Dienstag, 20. November 2012

Gelesen: Abgeschnitten

Sebastian Fitzek ist einer meiner Lieblingsautoren und ich durfte ihn bei der Premiere zu seinem neuen Film "Das Kind" in Stuttgart treffen. Bei der Gelegenheit hab ich natürlich auch sein neues Meisterwerk Abgeschnitten, welches er mit Michael Tsokos geschrieben hat, signieren lassen. Somit hab ich nun zwei signierte Bücher von Sebastian Fitzek!


Wie alle Fitzek Bücher hab ich auch Fitzek in einem Rutsch durchgelesen. Schlaf ist absolut überbewertet. Die Geschichte ist sehr spannend. Von Anfang an gab es viel zu schmunzeln und einige Male durfte ich sogar herzhaft lachen. Fitzeks Handschrift und auch das (typische) Handlungsmuster ist in dem Buch eindeutig zu erkennen. Die Geschichte wird an einigen Stellen ziemlich brutal und ich hab oft Stellen noch einmal lesen müssen, um die Charaktere nicht zu vertauschen. Ab und an musste ich auch an Simon Beckett und seine David Hunter-Reihe denken, vermutlich wegen den vielen rechtsmedizinischen Bezügen. 

Ich freu mich schon auf weitere Bücher von Sebastian Fitzek und hoffentlich auch ein weiteres Wiedersehen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...